Was Dackel gerne machen, machen unsere Welpen jetzt eben auch. Sie entdecken die Welt bzw. den Garten und probieren alles aus. In jede kleine Niesche wird reingeschaut und sich durch die engste Lücke gequetscht um zu sehen was dahinter ist. Gut, das macht soweit jedes Kind, ob Mensch oder Hund. Aber ein Dackel will da halt unbedingt durch. Da hilft es auch nicht ihn mehrfach aus der Ecke raus zu holen, er läuft immer wieder hin. Aufpassen im Garten ist dementsprechend ein Fulltime-Job.

Aber es wird auch miteinander gespielt, sich gegenseitig in die Ohren gebissen und ordentlich dabei geknurrt. Zwischendurch gibt es auch mal einen Kuss von Mama Emma.

Und bevor die kleine Rasselbande dann seelig schläft, gibt es natürlich noch einen Teller Welpenfutter.

 

Kategorien: Emmablog